Der neue Mercedes-Benz Sprinter 4x4 - Heiß auf Eis: Der Mercedes-Benz Sprinter 4x4 - Allrad-Transporter für professionelle Einsätze

Er meistert extreme Passhöhen wie das Timmelsjoch selbst im Winter unter schwierigsten Bedingungen. Er schuftet in verschlammten Baugruben, durch­quert Sand- und Geröllpisten am Rande der Welt. Mit Allradantrieb beweist der neue Sprinter 4x4 seine herausragenden Fähigkeiten auch unter widrigsten Verhältnissen. Die unumstrittene Nummer eins unter den Transportern rund um 3,5 t Gesamtgewicht bewältigt höchste Anforderungen an die Traktion. „Born to run.“ – der aktuelle Markenclaim von Mercedes-Benz Vans ist maßgeschneidert für den traktionsstarken Sprinter 4x4.

Sprinter 4x4: Allrad für Profis, nicht für den Boulevard

Wo andere aufhören, fängt er erst richtig an: Der neue Sprinter 4x4 gewähr­leistet das entscheidende Plus an Traktion unter schwierigen Bedingungen. Der Sprinter 4x4 Kombi befördert Hotelgäste ins verschneite Alpen-Resort, der Kastenwagen den Monteur mit Material und Werkzeug zum Windrad in die nasse Wiese. Die Doppelkabine zieht die Baumaschine aus der Baugrube und das Fahrgestell mit Reisemobilaufbau sichert Abenteuerlustigen das Fort­kommen in Stein- und Sandwüsten.

Der Sprinter 4x4 ist ein Allrad-Transporter für Profis, nicht für den Boulevard. Seine Terrains heißen Baustelle und Gebirge, schneereiche Regionen und Naturlandschaften. Ebenso vielfältig sind die Branchen: Bauwirtschaft und Baunebengewerbe, Energieversorger und Forstwirtschaft, Hotellerie und nicht zuletzt Abenteuerlustige.

Zuschaltbarer Allradantrieb, neue Downhill Speed Regulation

Als echter Profi macht es der Sprinter 4x4 seinem Fahrer so einfach wie möglich: Sein Allradantrieb ist per Tastendruck zuschaltbar. Danach über­nimmt die Elektronische Traktionsregelung 4ETS das Regiment: Dosiertes Gas geben und Steuern genügt, alles andere ist eine Angelegenheit der Technik. Der Allradantrieb ist ins serienmäßige Elektronische Stabilitäts-Programm ESP integriert, Allradantrieb und Sicherheitssysteme ergänzen sich perfekt.

Auf Wunsch gibt es den Sprinter 4x4 jetzt optional in Verbindung mit einer Downhill Speed Regulation (DSR). Sie stellt sicher, dass bei Bergabfahrt eine vorgewählte Geschwindigkeit konstant gehalten wird. Dies wird durch ein Zusammenspiel von Motor, Getriebe sowie gezielten Bremseingriffen möglich. DSR wird über eine Taste im Cockpit aktiviert. Die Geschwindigkeit wird dann über den Hebel des Tempomats geregelt, die Voraussetzung für DSR.

Optional stattet Mercedes-Benz den Sprinter 4x4 außerdem mit einer Berg­anfahrhilfe sowie mit besonders grobstolligen Geländereifen aus. Darüber hinaus können Interessenten den Sprinter 4x4 wie gewohnt mit einer Vielzahl von Sonderausstattungen individualisieren.

Volle Integration in das Stabilitätsprogramm Adaptive ESP

Die Traktionsregelung 4ETS ist vollständig in das Elektronische Stabilitäts-Programm Adaptive ESP integriert. Es ist in seiner Regelcharakteristik speziell an den Allradantrieb angepasst. Dabei bleiben sämtliche Funktionen des Adaptive ESP erhalten: Antiblockiersystem ABS, Antriebsschlupfregelung ASR, Elektronische Bremskraftverteilung EBV, Bremsassistent BAS und der Anfahr­assistent AAS.

Von besonderer Bedeutung bei den vielfältigen Karosserievarianten und Auf­bauten des Sprinter ist die Erkennung von Ladung sowie des Schwerpunkts (Load Adaptive Control LAC). Adaptive ESP registriert durch die Fahrzeug­bewegungen zum Beispiel bei Sonderaufbauten einen hohen Schwerpunkt und passt die Regelcharakteristik daran an. Speziell im Gelände erhöht Adaptive ESP damit die Sicherheit, etwa beim seitlichen Befahren von Böschungen mit großer Fahrzeugschräge.

In Verbindung mit einer werksseitig installierten Anhängerkupplung ergänzt eine Anhängerstabilisierung das System. Sie wirkt Pendelbewegungen des Anhängers mit gezielten Bremseingriffen auf einzelne Räder entgegen. Das Zusammenspiel von Allradantrieb und ESP ist perfekt: Das Gespann wird unverzüglich stabilisiert und wieder auf Kurs gebracht.

Nachfolgend eine Bildergalerie. Bilder: Daimler AG

Günstiger Kraftstoffverbrauch

Bei einem Transporter mit Allradantrieb wie dem Sprinter 4x4 steht zur Erfüllung anspruchsvoller Aufgaben zunächst Wirtschaftlichkeit durch verlässliche Traktion im Vordergrund. Trotzdem überzeugt der Sprinter 4x4 mit einem niedrigen Kraftstoffverbrauch auf der Straße. Der Verbrauch mit Vierzylinder-BlueTec-Motoren nach Abgasstufe Euro VI liegt beim Kasten­wagen mit Lkw-Zulassung niedrig: Kombiniert nach NEFZ beläuft sich der Kraftstoffverbrauch zum Beispiel beim Sprinter 316 BlueTec 4x4 auf nur 8,3 l/100 km, der Sprinter 313 BlueTec 4x4 liegt nur 0,3 l darüber.

Damit liegen die Werte etwa 0,4 bis 0,8 l/100 km höher als bei den ent­sprechenden Modellen mit Hinterradantrieb. Dabei ist zu berücksichtigen, dass bei der überwiegenden Zahl von Varianten zur Vergrößerung der Zugkraft und Traktion rund zehn Prozent kürzere Achsübersetzungen zum Einsatz kommen.

Beim Sprinter 4x4 319 BlueTec liegt der Kraftstoffverbrauch kombiniert nach NEFZ mit 9,8-9,9 l/100 km auf nahezu identischem Niveau mit dem heck­getriebenen Modell.

Neue Sicherheitssysteme auch im Sprinter 4x4

Bereits bisher nahm der Sprinter 4x4 durch die volle Integration des Antriebs­systems 4ETS in das Elektronische Stabilitäts-Programm Adaptive ESP eine Sonderrolle ein: Sämtliche Funktionen des Adaptive ESP bleiben auch bei eingeschaltetem Vierradanrieb erhalten.

Darüber hinaus profitiert der neue Sprinter 4x4 von den fünf neuen Assistenz­systemen, die in diesem Jahr zusammen mit dem neuen Sprinter eingeführt wurden: Abstandswarn-Assistent (Collision Prevention Assist), Totwinkel-Assistent (Blind Spot Assist), Fernlicht-Assistent (Highbeam Assist) sowie der Spurhalte-Assistent (Lane Keeping Assist) sind bereits für den 4x4 verfügbar. Der Seitenwind Assistent (Crosswind Assist) wird in 2014 für den 4x4 eingeführt.

Exterieur und Interieur weiter aufgewertet

Der neue Sprinter 4x4 profitiert ebenfalls von den weiteren Modifikationen an Exterieur und Interieur. Das betrifft die senkrechter stehende neue Kühler­maske mit gepfeilten und gelochten Kühlerlamellen ebenso wie die schärfer geschnittenen Scheinwerfer. Die neue Motorhaube steht höher und der Stoß­fänger hat eine prägnantere Form. Seine detailliert ausgearbeitete Unterseite erinnert an einen SUV und harmoniert perfekt mit den Eigenschaften des Sprinter 4x4.

Das anerkannt vorbildliche Interieur ist ebenfalls nochmals aufgewertet worden. Eine neue Sitzpolsterung und ein neuer Bezug erhöhen den Komfort, das Lenkrad mit dickem Kranz ist griffiger. Die Frischluftdüsen tragen Chrom-Applikationen, wenn ein Multifunktionslenkrad gewählt wird. Neu gestaltet wurde auch der Knauf des Schalthebels.

Mit der neuen Radiogeneration hält nicht nur moderne Unterhaltungs­elektronik mit Bluetooth-Telefonie einschließlich Telefontastatur und Telefon­buch, sondern auch das Navigationssystem Becker Map Pilot Einzug in den Sprinter.

Heinz Hartmann GmbH
Ziegeleistraße 5
41472 Neuss
Telefon 02131-88088-0
Telefax 02131-88088-70
E-Mail: info@lkw-hartmann.de

 

Öffnungszeiten Werkstatt:

Mo. - Fr. 07:30 - 18:00
Sa.         06:30 - 14:00

 

Öffnungszeiten Verkauf und Tuning

Mo. - Fr. 08:00 - 18:00
Sa.         08:00 - 13:00

Mercedes-Benz Nutzfahrzeugservice in Neuss-Holzheim

Heinz Hartmann GmbH
Ziegeleistraße 5
41472 Neuss
Telefon 02131-88088-0
Telefax 02131-88088-70
E-Mail: info@lkw-hartmann.de

 

Öffnungszeiten Werkstatt:

Mo. - Fr. 07:30 - 18:00
Sa.         06:30 - 14:00

 

Öffnungszeiten Verkauf und Tuning

Mo. - Fr. 08:00 - 18:00
Sa.         08:00 - 13:00